Präposition Edat Online Alıştırma Boşluk

Präposition Edat Online Alıştırma Boşluk

Almanca Präposition Edat Online Alıştırma Boşluk

Die Europäische Union hat – (1)_____ einer Empfehlung der EU-Kommission – entschieden: Die Verhandlungen (2)_____ einen Beitritt der Türkei werden teilweise ausgesetzt. Acht der insgesamt 35 Verhandlungskapitel sind (3)_____ betroffen. Dabei geht es (4)_____ Handels- und Zollfragen. Die EU hatte (5)_____ der Türkei gefordert, sich (6)_____ Grundlage eines Assoziierungsabkommens (7)_____ Flugzeuge und Schiffe (8)_____ Zypern zu öffnen. Die Türkei hingegen machte die Öffnung (9)_____ abhängig, dass die EU die Isolierung des türkisch besetzen Nordzyperns aufhebt. 

(10)_____ der Oberfläche schwelt die Debatte (11)_____ den Beitritt der Türkei (12)_____ EU seit Jahren. Zypern-Frage, Papstbesuch oder der Nobelpreis (13)_____ den türkischen Schriftsteller Orhan Pamuk – immer wieder zeigt sich, welches Konfliktpotenzial das Thema besitzt. Politiker und Wissenschaftler streiten (14)_____ das Für und Wider: Menschenrechte, wirtschaftliche Folgen, geostrategische Vor- und Nachteile und die generelle Aufnahmefähigkeit der EU. (15)_____ keiner Frage besteht Einigkeit – weder in Deutschland, noch (16)_____ europäischer Ebene. Quo vadis, Europa? Das ist alles andere als gewiss.

   auf   auf   aus   davon   davon   für   für   In   nach   um   um   Unter   über   über   von   zur

———-Anahtar———-

Almanca Präposition Edat Online Alıştırma Boşluk

Die Europäische Union hat – nach einer Empfehlung der EU-Kommission – entschieden: Die Verhandlungen über einen Beitritt der Türkei werden teilweise ausgesetzt. Acht der insgesamt 35 Verhandlungskapitel sind davon betroffen. Dabei geht es um Handels- und Zollfragen. Die EU hatte von der Türkei gefordert, sich auf Grundlage eines Assoziierungsabkommens für Flugzeuge und Schiffe aus Zypern zu öffnen. Die Türkei hingegen machte die Öffnung davon abhängig, dass die EU die Isolierung des türkisch besetzen Nordzyperns aufhebt. 

Unter der Oberfläche schwelt die Debatte um den Beitritt der Türkei zur EU seit Jahren. Zypern-Frage, Papstbesuch oder der Nobelpreis für den türkischen Schriftsteller Orhan Pamuk – immer wieder zeigt sich, welches Konfliktpotenzial das Thema besitzt. Politiker und Wissenschaftler streiten über das Für und Wider: Menschenrechte, wirtschaftliche Folgen, geostrategische Vor- und Nachteile und die generelle Aufnahmefähigkeit der EU. In keiner Frage besteht Einigkeit – weder in Deutschland, noch auf europäischer Ebene. Quo vadis, Europa? Das ist alles andere als gewiss.

Author: Erdem OVAT